Duck

Hallo.
Der süße Duck heißt jetzt Willy und fühlt sich in den österreichischen Bergen sehr wohl.
Liebe Grüße Willy und Lisanne Chlosta

 

 

 

 

Bugs & Bunny

Liebe Frau Werner,

wir bedanken uns sehr für Ihre Hilfe bei unserem Besuch in Ihrem Tierheim letzten Sonntag.

Die beiden Kaninchen Bunny und Bugs sind hier bei uns gut angekommen und haben seit zwei Tagen auch schon Freilauf in ihrem Gehege auf der Wiese.

Sie sind lieb und genießen das Rennen, Klettern und Hüpfen.

Danke für Ihre herzliche Vermittlung!

Liebe Grüße von

Familie Neumann


 

 

 

 

Izzy

Liebes Tierheim Wermelskirchen, 

wie versprochen sende ich euch einige Bilder von Luna alias Izzy. 

Sie ist nun seit knapp 2 1/2 Monaten bei mir und hat sich super eingelebt. Meine Wohnung und das Büro sind ihr festes Heim. Jeden Tag entdeckt sie neue aufregende Sachen, begrüßt jeden herzlich und hat sich in windeseile in alle Herzen eingepflanzt. Sie ist herzlich, verschmust, liebevoll und bringt alle in ihrer Umgebung zum lächeln. Spielen mit anderen Hunden, Hasen jagen und durch hohes Gras hüpfen liebt sie. 

An der Leine laufen und die Grundkommandos hatte sie sehr sehr schnell drauf und Stubenrein war sie tatsächlich nach nur einem Tag. 

Ich möchte mich noch einmal herzlich bei eurem Team vor Ort bedanken. Wir wurden immer sehr herzlich empfangen und die Atmosphäre war immer sehr angenehm. 

Anbei sende ich euch noch einige Bilder von meiner Maus die mein Schwager von ihr bei einem Spaziergang geschossen hat. Die Kleine ist fester Bestandteil unserer Familie und unseres Unternehmen und nicht mehr wegzudenken.- Danke für die tolle Vermittlung. :) 

Herzliche Grüße,

Lisa-Marie Linden und Luna :) 


 

 

 

 

Flöckchen

Hallo zusammen.

Wir wollten uns mal melden und berichten wie es Flöckchen geht, die wir am 19.03.2017 bei Ihnen als Notfall-Kaninchen aufgenommen haben.

Die kleine war sehr schwach und hat ein paar Tage gebraucht wieder zu kräften zu kommen. 

Dabei haben ihr unsere beiden sehr geholfen und sofort mit ins Rudel aufgenommen.

Die Dame des Hauses (Emma) hat sich von Anfang an rührend um die kleine gekümmert und geholfen.(Tägliches putzen)

Der Herr des Hauses ( Krümmel ) war immer sehr zuvorkommend und hat Rückhalt gegeben und begleitete die kleine auf Schritt und Tritt.

Anbei noch ein paar Fotos.

MFG Familie Heußner


 

 

 

 

Rudi

Hallo an Alle...
Hier ist Rudi...der kleine Rotweiße Kater, der soooo gerne kuschelt... heute heiße ich Gismo und bin sehr glücklich hier.
Nun bin ich seit 14 Tagen bei meiner neuen Familie und es ist soooo schön hier. Ich habe einen Kumpel. Er heißt Felix und ist 2 Jahre alt. Wir haben uns von Anfang an prima verstanden. Wir spielen sehr viel, wir fressen zusammen und wir pennen zusammen. Es ist toll hier und ich möchte einfach Danke sagen, das ihr so eine tolle Familie für mich gefunden habt... sie sagen immer, das sie mich nie mehr hergeben werden... und das zeigen sie mir auch jeden Tag. Felix ist mein bester Freund, er hat mich noch nie angefaucht, wie andere Katzen. Man kann auch sagen, wir sind wie das doppelte Lottchen...wo der eine ist, ist auch der andere... psst...ich darf mit im Bettchen schlafen und Felix hat gar nichts dagegen...dann schlafen wir einfach nebeneinander... so gefällt mir das...
Gaaaaaanz liebe Grüße euer Gismo

( Rudi )


 

 

 

 

Fly

Hallo liebes Tierheim-Team!

Wie Ihr seht, hat Fly von der ersten Minute an ihre große Liebe

gefunden. So etwas haben wir auch noch nicht erlebt.

Whity und Fly haben sich gesehen und sitzen seitdem

zusammen auf der Stange, schnäbeln und kraulen sich gegenseitig.

Das freut uns natürlich sehr, denn wir haben es auch schon anders

erlebt, wenn ein neuer Welli in die Voliere kam.

Man meint fast, die beiden kennen sich. Whity wurde ja auch gefunden.

Herzliche Grüße

Elvira Laux

 

 

 

 

Boy & Rick

Hallo
Wir haben am 11.05.2017 bei Euch zwei Katzen erworben und nun wollten wir Euch nur zeigen wie die beiden sich eingelebt haben. Danke für die Beratung.
Liebe Grüsse Familie Hamm


 

 

 

 

Joschi

Lieber Herr Leuerer,

ich möchte Ihnen gerne mitteilen, dass Joschi gut in seinem neuen Zuhause angekommen ist. Er hat sich problemlos in die neue Umgebung eingefunden. Joschi flitzt mit wehenden Ohren durch den Garten und findet es wohl ziemlich gut. Nach der Flitzerei wird dann schon mal lange auf dem Schoß gekuschelt. Es lief wirklich alles reibunglos und es wurde schnell ausprobiert, was man darf (rumrennen, spielen, überall rumliegen und dösen...) und nicht darf (am Tisch betteln, die Teppichkante ankauen....). Also vielen Dank noch einmal von der ganzen Familie für den tollen Hund. Wir sind sehr glücklich und ich glaube, Joschi findet es auch gut.

Viele Grüße und alles Gute

Sarah Klotz


 

 

 

 

Stella

Liebes Tierheim ,

Ich hab heute in der Zeitung gelesen , dass Stella angeblich noch zu vermitteln ist , ich kann sagen : sie ist seit letzter Woche erfolgreich an mich vermitteln worden ;-) Anbei schicke ich ein paar Bilder ! Sie ist total verschmust , sie liebt es sich auf den Schoß zu kuscheln und einfach ganz nah dabei zu sein.


 

 

 

 

Elly

Liebe Tierfreunde,

heute muss ich noch einmal über die Katze Elly schreiben. Am Sonntag, den 25.6.2017 haben wir Elly übernommen, wohl wissend, dass sie als frech galt und wohl schon einmal zurückgegeben wurde. Bereits am Sonntag hat sie sich auf den Dachboden zurückgezogen und uns so böse angefaucht und nach uns geschlagen, dass wir sie am Montag schon zurückgeben wollten, da sie mir fauchend und mit weit ausgefahrenen Krallen auf der Speichertreppe ins Gesicht springen wollte, was meine Frau gerade noch mit einem geworfenen Tuch verhindern konnte. Daraufhin haben wir alle Kartons und Kisten vom Speicher geräumt, damit Elly keine Versteckmöglichkeiten mehr hat.

Von dem Augenblick an hat sich ihr Verhalten stündlich gebessert und bereits am Mittwoch hatte sie uns und unser Haus angenommen und wich uns nicht mehr von der Seite. Die 91jährige „Oma“ des Hauses wurde besonders vorsichtig behandelt, da Elly wohl merkte, dass die alte Dame nicht sehr gut auf den Beinen ist.

Elly hat inzwischen alle 4 Etagen unseres Hauses vom Keller bis zum Speicher inspiziert und wohl auch für „gut“ befunden. Sie ist ein Teil der Familie und hat ein „Nein Elly“ akzeptiert, wenn sie z.B. versucht auf das Sofa oder einen Tisch zu springen. Vor dem Hintergrund, dass wir zurzeit Handwerker im Haus haben und sie fast täglich mit ihrem Fressnapf und der Katzentoilette „umziehen“ muss, ist es fast verwunderlich, dass sie so gelassen und ausgeglichen ist.

Gestern, nach 2 Wochen in unserer Gemeinschaft und vor dem Hintergrund, dass sie  inzwischen deutlich den Kontakt mit allen Familienmitgliedern sucht, haben wir den Versuch gemacht und sie mit in den großen, nicht katzengerecht eingezäunten Garten, rausgenommen. Ein Erlebnis der besonderen Art.

Elly hat ganz langsam und intensiv Zentimeter für Zentimeter den Garten und Teile des großen Grundstückes, einschließlich einer offenen Remise mit Trecker und Anhängern inspiziert und erobert, wobei sie zwischendurch immer wieder zurück ins Haus gegangen ist um zu fressen und zu trinken. Dann hat sie sich völlig entspannt zu uns unter den Gartentisch gelegt und sich schnurrend gereckt und gestreckt. Abends ist sie ohne Aufforderung zusammen mit uns ins Haus zurückgegangen. Ein vergittertes Kellerfenster ist immer offen und sie kann tagsüber, wenn sie es uns begreiflich macht, immer raus und wieder rein.

Ihr Verhalten zeigt deutlich, dass sie (endlich) wieder zuhause angekommen ist und wir haben mit unserer Geduld und der Erfahrung früherer Haustiere (Katzen, Hund und Pferde) unser neues Lieblingstier bekommen, dass uns hoffentlich noch viele Jahre begleitet.

Willi Schäfer


 

 

 

 

Mister

Lieber Herr Leuerer,

wie versprochen melde ich mich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase von unserem Buddy, oder auch Mister wie er bei Ihnen gerufen wurde.

Ich muss gleich zu Anfang sagen, dass in trotz der (theoretischen) Vorbereitung in vielerlei Hinsicht ziemlich überrascht wurde.

Buddy hat sich in kürzester Zeit ganz toll entwickelt! Ich bin davon ausgegangen, dass er sehr lange brauchen wird um unsere Nähe zu suchen, sich im großen Haus frei zu bewegen, oder stubenrein zu werden. Nun, das alles klappte innerhalb von Stunden!

Zuhause angekommen ist uns als Erstes aufgefallen wie wenig bis gar nicht Buddy den Himmel, Gras oder Vogelgezwitscher kannte. Wir waren ziemlich gerührt über seine ersten Schritte auf dem grünen Teppich...

Unsere Hunde haben ihn ganz lieb begrüßt (ja, sogar der Terror Terrier!) und ihn denn in Ruhe ankommen lassen. Als würden sie seine Unsicherheit ahnen. Inzwischen hat Buddy sogar Ansätze von einem Spieltrieb gezeigt, sowohl den anderen Hunden gegenüber wie auch den Kindern. Die sind sowieso ganz verliebt...

Alles in allem läuft hier einfach alles ganz prima! Buddy scheint sich wohl zu fühlen und ein besonders gelassener Kerl zu sein. Das Fressen ist noch nicht eines Beagles würdig und vor der Leine hat er unheimlich viel Angst. Wir lassen ihn im Moment noch viel in Ruhe. Alles kann und nichts muss!

Ganz herzliche Grüße aus dem Norden

Alina und Christian Jensen


 

 

 

 

Bori

Liebes Tierheim-Team,

wir möchten uns noch mal melden und viele liebe Grüße von Bori schicken. Sie ist nun schon seit über einem Jahr bei uns und wir sind alle sehr glücklich.

Im Anhang ein paar Fotos.

Liebe Grüße von Bori, Hendrik und Manuela


 

 

 

 

Thursday the 17th. - Joomla Site Templates