Pablo-Beagle

Hallo Ihr im Tierheim,

jetzt bin ich Eifeler. Viel Gegend hier, toll. Menschen toll, auch die Kumpels.

Ihr seht mich 2 x zuhause und 2 x unterwegs.

Viele Grüße, es geht mit gut.

Manfred für Paplo

 

 

 

 

 

Pablo

Hallo liebes Tierheim-Team,

vor 2 Wochen haben wir Pablo zu uns geholt. Der kleine wilde Racker macht uns seitdem viel Freude und wir glauben, dass er es auch sehr schön bei uns findet. Wir verbringen mit ihm sehr viel Zeit mit Spazierengehen und bei gutem Wetter auch in unserem großen Garten. Noch muss er im Garten sicherheitshalber an die Schleppleine, aber mit 15 Metern hat er trotzdem eine Menge Auslauf und jagt liebend gerne Spielzeug an einem Seil hinterher.


Wenn er sich über Besuch freut, springt er immer noch wie ein Flummi, das bekommen wir aber auch noch hin.

Wir sind glücklich, Pablo bei uns zu haben und freuen uns auf viele schöne gemeinsame Jahre!

Liebe Grüße
Familie Mohaupt mit Pablo


 

 

 

 

 

Mandy & Sally & Lucy

Liebes Team des Wermelskircher Tierheims

Wir sind gut bei Familie Schmincke angekommen. Wir haben uns direkt mit dem Böckchen Blitz und den beiden Damen Blacky und Mini angefreundet und tauchen nur noch im Team auf. Mini wird sogar von mir, wie meine eigenen Junge ab und zu noch gestillt. Sally ist die Schüchterne und bleibt immer bei Blitz. Ich bin unterwegs und erkunde alles. Wenn es Essen gibt bin ich die Erste und alle anderen laufen im Entenmarsch hinter mir her.

Alles in allem haben wir es hier echt gut angetroffen und viel Platz zum rennen.

Also vielen Dank

Liebe Grüße

Mandy Sally und Lucy


 

 

 

 

 

Finja

Liebes Tierheim Wermelskirchen. 

Wie versprochen ,hier einige Fotos von Finja. Unsere Maus ist jetzt seit vier Wochen bei uns.Sie hat sich sehr gut eingelebt, es ist so schön zu sehen wie sie jeden Tag die Welt entdeckt.Sie liebt ihren Garten über alles,sie hilft regelmäßig bei der Gartenarbeit indem sie Handschuhe und Geräte an andere Plätze räumt...Sie bringt uns so oft zum Lachen.Sie hat ein sehr fröhliches und liebevolles Wesen . Mittlerweile geht sie sehr gut an der Leine und erkundet mit uns jeden Tag ein bis zwei Stunden Wald und Heide. Stubenrein war sie bereits nach zwei Tagen wobei unser Garten sicherlich sehr hilfreich war.

Auch möchten wir uns nochmal bedanken für die wirklich liebevolle und vorbildliche Vermittlung.Ihr Tierheim ist wirklich zu empfehlen. Habe es als sehr gepflegt und ruhig empfunden. Im Anhang sind noch einige Fotos von unserer Maus, beim Hausputz,bei ihrer Lieblingsbeschäftigung Knochen kauen,beim Mittagsschlaf usw.

Wenn Finja aus dem Sommerurlaub im Schwarzwald mit uns zurückkommt ,werden wir erneut berichten.

Bis dahin macht weiter so.

Ihre Familie Kierdorf und natürlich Finja.


 

 

 

 

 

Snaps & Lina

Hallo liebes Tierheim Team,

ich bin's die Lina, eine Perserdame in einem Black-Smoke gewand, die mit meinem Partner Snaps bei euch von meinen neuen Dosenöffnern bei euch aus dem Tierheim nach Troisdorf bei Bonn, geholt wurde. Ich möchte euch nun von uns beiden erzählen wie es uns seit unserem Auszug bei euch ergangen ist. Erstmal entschuldige ich mich dafür, das ich jetzt erst schreibe, aber es gab soviel neues zu erleben, das wir einfach nicht dazu gekommen sind. Snaps meint im Hintergrund das es nur daran läge weil ich so eine Diva bin, das sagt mir der Faulpelz der immer wenn ich Spaß haben will, am schlafen ist.

"Ja und ? Ich mag meinen Korb in Herrchens nähe halt ! ".... Ach Snaps schlaf einfach weiter und lass mich hier zu Ende erzählen !.... Pff... Männer !.... Also zurück zum eigentlichen Thema. Nach unserem Einzug, und nach meinem Lautstarken Protest während der 45 min. Autofahrt, kamen wir in unserem neuen Zuhause an. Nachdem die Boxen geöffnet wurden, war ich erstmal eingeschüchtert... soooo viel Platz für uns alleine ?.... Das ist etwas erschreckend... Aber Moment was macht Snaps denn da ? Er läuft schon in der neuen Wohnung herum und schaut sich alles alleine an.... NEIN so geht das nicht schließlich bin ich hier die Diva und muss mein Reich erkunden !... Also ein Herz gefasst und raus aus der Engen box. Da saß ich nun

Mein neues Reich !.... Nach meiner Eingewöhnungszeit in der Snaps und ich uns frei und ohne das ein Mensch etwas von uns wollte erkundeten wir unser neues Zuhause auch Snaps machte dabei mit

Als Plötzlich.... Juhu ein weiterer Mitbewohner die Grand Dame des Hauses, eine weitere Katze im meinem Reich.... aber... naja ich wollte fröhlich Hallo sagen und diese "Hausherrin" fauchte und brummte mich an. Phüü was für eine Zicke. Aber so Charmant wie ich bin haben wir uns alle doch zusammengerauft. Ok... wir Spielen mit dieser Fellmaus zusammen, wir Schnüffeln mal an einander herum und legen Protest ein wenn das Essen endlich mal Zeit wird. Nachdem mein Herrchen dann Probleme hatte Snaps seine Medikamente zu besorgen ( Tierärzte stellen sich ohne Diagnose etwas an ), gab dann ein Freundlicher Arzt meines Frauchens ein Privatrezept aus für Snaps seine Luminaletten. Nach einem Hausbesuch der Tierärztin, die übrigens ganz lieb ist und mit Komplimenten für unsere Zähne, unseren  Körperlichen Zustand und einer Schelte auf die Vorherigen Besitzer - Zitat:" Wie kann man so Tolle Tiere so verkommen lassen ? " Zitat ende wurde mit Herrchen vereinbart, das Snaps erst einmal die Dosis von seinen Pillen Reduzieren sollte. Nach der Reduzierung auf eine viertel Tablette , zweimal Täglich stellte sich dann raus, das er wirklich Epilepsie hat. Er Krampft dann komisch und rennt im Kreis. das sieht ganz schlimm aus aber ist es zum glück nicht. Nachdem Herrchen mit dem Tierarzt gesprochen hat, Videos von Snaps dabei an den Tierarzt geschickt hat, ist er nun anfallsfrei mit einer Halben Tablette zweimal Täglich. Auch bei mir hatte die Tierärztin etwas zu beanstanden, bei mir ! Ich bin doch so Perfekt... aber ich habe einen Leichten Schnupfen, der aber mit Inhalieren und regelmäßiger Reinigung der Nase und meiner Augen bald abklingen wird. Ich mag zwar das Minzöl nicht so gerne und auch das Putzen meiner Nase ist etwas doof, aber es wird viel besser so das ich davon ausgehen kann das ich bald meinen Schnupfen los bin. Mittlerweile, haben wir... Moment ich muss schaun wo Herrchen ist, da ich alleine schreibe.... Ok er ist nicht Da ! ... wir haben uns das Sofa erobert wenn alle hier am Schlafen sind..

Dann liegen wir hier heimlich und schlafen wenn das unsere Herrchen wüssten.... Aber hey... wenn es dazu Fotos gibt dann wissen die das ja ! Ok... es scheint aber keinen zu stören. Das Fressen ist wunderbar... es gibt immer einen Napf voll mit verschiedenen Sorten einer Futtermarke mit P. Da gibt es extra Futter mit besonderen Zutaten für Sterilisierte Katzen oder Wohnungskatzen, oder auch für Haarballen. Das schmeckt uns sehr.. Die Wassernäpfe werden auch gut besucht und die Katzenklos sind der Himmel auf erden. 3 Passende Klos stehen uns alleine Zur Verfügung und sogar eines Davon ist ein XXL Klo zum drin einziehen. Auch die Besten Plätze auf den Kratzbäumen mit Aussicht auf den Garten sind von mir erobert worden. Da steht einer direkt vor dem Fenster, einer Direkt neben dem Esstisch wo ich immer sehen kann, was es grade zu essen gibt. Snaps ist beim Abendbrot immer so ein Clown.. er macht Männchen wenn er mal etwas abbekommt. Ich bin mir zu sehr Diva dazu ich nehme nur aus der Hand... aber ohne was dafür zu machen ! Ich bin nicht so ein Clown wie mein Partner... Tze ich bekomm meinen Anteil auch ohne das ich mich so lächerlich mache... Aber ab und an ... ich habe es mir nur sagen lassen, kann ich mich auch zum Affen machen, aber nur wenn es grade sooo Bequem ist wie hier :

Dann liege ich bei Frauchen und sehe Albern aus wenn ich mich meiner Abendlichen Dusche Widme. Zu meinem Frauchen musste ich erstmal vertrauen fassen, da ich und auch mein Partner Snaps nicht verstanden haben warum Frauchen uns nicht anschaut, sondern erst wenn wir uns bemerkbar machen. Aber wir begriffen dann sehr schnell das uns Frauchen nicht sehen kann... ich hatte so was schon mal gehört das es auch Katzen gibt die wie mein Frauchen sind, hatte aber noch keinen Menschen gesehen, der Blind ist. Aber mittlerweile wissen wir beide also Snaps und ich, das wenn Frauchen sich bewegt, das wir einfach beiseite gehen. Dann machen wir Frauchen Platz und schauen ihr zu was sie macht. Meist sind beide Herrchen immer etwas "Schusselig" denen fällt so oft was vom Tisch herunter, mal ist es ein Stück Käse, eine ecke Kochschinken oder auch mal Knabberzeug für Katzen. Langsam wird es Zeit das ich zum Ende komme. Zumindest für diese Kurze Nachricht wie es uns ergangen ist.  Wir sind Zufrieden mit unseren neuen Herrchen und finden auch unser neues Zuhause ganz toll.

 Wobei... Moment.... ich muss mal grade.........Lina ist grade weg also nutze ich ganz kurz die Gelegenheit auch was zu sagen da ich ja nie zu Wort komme wenn die kleine Diva am erzählen ist. ..Huch ja stimmt ihr könnt ja gar nicht sehen wer nun schreibt... ich bin's Snaps. Leider hat sich der Verdacht auf meine Epilepsie bewahrheitet zwar meinte meine Tierärztin das es extrem Selten ist das Kater Epilepsie haben, aber leider habe ich dieses "Gewitter im Kopf".. aber hey... ich bin halt gehandicapt. Höhen auf den Kratzbäumen finde ich Doof... ich bleib lieber in meinen 3 Höhlen ... eine ist am Esstisch, da hab ich mir in einem Regal ein Fach erobert, eine ist unter dem Kratzbaum und eine ist neben meinem Herrchen am Computertisch wo ich abends immer in der Nähe meines Menschen sein kann. Meine Pillen die ich nehmen muss, nehme ich auch Brav ein... manchmal versuche ich die Tabletten wieder auszuspucken, aber Herrchen sagt mir dann das ich sie nunmal nehmen muss, er hat ja recht so ein Krampfanfall ist echt anstrengend. Aber seit ich meine Halbe Tablette um 12 Mittags und um 12 Nachts nehme, habe ich keinen Anfall mehr bekommen. Aber was Lina noch gar nicht erzählt ist :

Wir lieben das Bürsten.... Es ist so Herrlich mit der Bürste Durchgekämmt zu werden, wir liegen dabei ganz still, lassen uns Heben und selbst am Bauch ist das ein Tolles Gefühl.... Es fühlt sich so Toll an, das wir sogar dabei schnurren und uns auf den Rücken drehen, selbst die Beine und sogar die Pfötchen werden gekämmt. Ich verstehe  nicht warum das vorher so ein Problem war, das man uns Scheren musste ?... Wir Lieben es ! Übrigens scheren, sagen sie aber nichts Lina davon.... sie ist da etwas Peinlich berührt von... Lina hatte vom Scheren noch einen Faden im Linken Unterschenkel.. wahrscheinlich ist da die Scher maschine abgerutscht. Nach der Kontrolle der Wunde und nachdem Herrchen mit Burscheid telefoniert hat, also der Ärztin die uns geschoren hat, wurde dieser Faden nun endlich entfernt.. Es ist Lina nicht peinlich das sie diesen Faden noch hatte, sondern das sie es Verschlafen hat wie Herrchen den Faden, mit Pinzette und Nahtschere die er sich von Frauchen geliehen hat, entfernt hat. Da Herrchen immer die Wundversorgung hier im Haus macht für Frauchen nach der Dialyse konnte der das so sanft das die Diva das verschlafen hat und erst bei dem Belohungsknuddeln wieder wach wurde. Oh da kommt Lina wieder ich muss schnell weg....

Was machst du das Snaps ?? Ich schreib doch unseren Tierheim freunden ! Lina ! Du lässt mich doch eh nie zu wort kommen !... Ach Snaps geh wieder Schlafen und lass mich das zuende bringen..! Ok, ok ich geh ja wieder schlafen !

Nun verabschiede ich mich vorerst.. Schöne Fotos kommen von uns noch wenn unser Fell nach der Radikalschur wieder schön nachgewachsen ist um noch einmal zu Zeigen was wir für Tolle Tiere sind. Nun ruft mich mein Ausguck wieder das Plötzlich auf der Baustelle hinter meinem Reich wieder Bewegung kommt.

Vielen Dank für alles und vor allem die Auswahl unserer Tollen Dosenöffner wir hatten nie besseres Personal !

Eure Lina & Snaps

 

 

 

 

 

Joker

Hallo,

wie versprochen einige Bilder von Sammy, bei einem Kurzurlaub im Schwarzwald und zuhause.

Wir sehen uns am 18.

Bis dahin

Schöne Grüße

 

 

 

 

 

Jumper

Unsere Jumper geboren am 19.9. 2013 wie in Dokumenten da steht ,wollte paar Fotos senden,und unseres keines Glück mal zeigen.

 

 

 

 

 

George

 
Hallo liebes Tierheim – Team,

angefügt senden wir Euch ein paar Fotos von „George“ im neuen Heim.

Er hat sich schon gut eingelebt und hört jetzt auf den Namen Max J.

Auf dem 4. Foto seht Ihr ihn mit seinen neuen Kumpels Theo, Willi und Brian auf dem Balkon beim chillen in der Sonne.

Er frisst gut, mittlerweile auch zusammen mit den anderen und lässt sich auch gern kämmen J (Männersache;)

liebe Grüße aus dem sonnigen Hagen

Angelika u. Ulrich Pruß



 

Sina

 
Hallo Frau Wieber,

entschuldigen Sie bitte, dass ich mich jetzt erst wieder melde, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen. Sehr viel Neues gibt es von Sina nicht zu berichten. Wir sind jetzt fast jeden Sonntag Nachmittag zur Spielstunde auf dem Hundeplatz. Ganz wohl fühlt sich Sina dort noch nicht, aber ich möchte ja auch irgendwann dort am Training teilnehmen und da braucht sie einfach diese Kontakte mit den Hunden und deren Besitzern.

Inzwischen habe ich  mit einem alten Fotohandy auch Bilder gemacht, die ich gleich versuche, mitzumailen.

Draußen läuft es nach wie vor gut. Das Abrufen könnte noch besser klappen, aber hier kommt eindeutig der Straßenhund in Sina durch! Ich kann sie sehr gut verstehen, wenn sie auf mein Rufen  nicht sofort kommt, denn das brauchte sie ja nie. Auf Leckerlis ist sie auch nicht besonders scharf. Sie nimmt sie zwar, könnte aber auch darauf verzichten. Da ist es natürlich schwierig, sie zum Herkommen zu motivieren. Ich bin aber ganz zufrieden, wie es im Moment ist. Ein größeres Problem ist, dass kein Zaun für sie zu hoch scheint, um aus unserem Garten abzuhauen. Nach menschlichem Ermessen kann sie unmöglich raus, aber irgendwie schafft sie es immer. Glücklicherweise läuft sie dann nicht weg, sondern beobachtet das Haus von der umliegenden Wiese oder dem Acker aus. Wenn sie mich dann sieht, kommt sie schwanzwedelnd angelaufen und möchte mit mir "Fangen spielen"! Es dauert dann eine ganze Weile, bis ich sie wieder greifen kann. Kurz vor mir huscht sie immer wieder schnell weg (und freut sich, dass ich sie nicht erwischt habe).

Ins Haus geht Sina immer noch nur mit Leine, nie freiwillig. Hier hat sich noch nichts geändert. Sie liegt im Körbchen oder in ihrer Box und läuft bei jedem Geräusch im Haus sofort raus und unter den Stuhl im Eßzimmer. Sie läßt sich auch nur ungern streicheln und wenn ich ihr ein Leckerli geben möchte, glaubt sie gleich, ich will ihr etwas antun.

Neulich war sie so dreckig vom Gassigehen, dass ich sie einfach in die Badewanne gesteckt habe. Sie hatte zwar Panik und Angst, aber das war mir in dem Moment egal, weil sie einfach zu dreckig war! Überhaupt liebt sie es, sich bei Regenwetter auf dem Acker zu wälzen, dann wieder über die Wiese zu rennen und anschließend wieder über den Acker. Da muß sie sich dann dran gewöhnen, dass sie ab und zu in die Wanne muß! Ich glaube, beim Autofahren werde ich es auch so machen, dass ich sie einfach in den Kofferraum setze, viel auf sie einrede und versuche, ihr ein positives Gefühl für den Kofferraum zu geben. Anders klappt es wohl nicht. Ich habe schon zwei Hunde da gehabt, die ihr durch Rein- und Rausspringen gezeigt haben, dass ein Kofferraum nicht schlimm ist, aber das hat nichts gebracht.

Haben Sie eigentlich Kontakt mit Sandra Spiegelberg? Ich habe ihr ja am 25.04.17 einen Bericht gemailt, aber den hat sie nicht bekommen. Am 15.05.17 hat sie nochmals um ein Statement gebeten und ich habe ihr geantwortet. Vielleicht können Sie ihr ja kurz über Sina berichten. Ich versuche es auch gerne noch einmal, warte aber noch ein Weilchen, ob sie vielleicht meine zweite mail bekommen hat.

Soviel für heute. Ich hoffe, das klappt jetzt mit den Fotos!

Herzliche Grüße

Birgit Hüsing



 

Finn

 

Liebes Tierheim Team,

wir verlieben uns jeden Tag mehr in unseren Finn. Er ist hier richtig gut angekommen und zeigt sich nur von seiner besten Seite. Ausgiebiges kraulen lassen und schmusen, sowie lange Waldspaziergänge, bei denen er auf Mäusejagd geht (zum Glück waren die Mäuse bisher immer schneller),sind seine Lieblingsbeschäftigungen. Zu unserer großen Überraschung scheint er schon stubenrein zu sein, es ging bisher nichts in die Wohnung:o).

Er hat auch ganz brav seine Möhrensuppe gefressen und der Durchfall ist schon viel besser geworden. Leider hat er ein bißchen Husten, was wir weiter beobachten werden.

Heute hat Finn zum ersten mal sein Spielzeug genauer untersucht und mit seinen Stofftieren gerangelt :O)!

Wir sind glücklich, ihn bei uns zu haben und freuen uns auf viele schöne gemeinsame Jahre!

Bis bald!

Gruß

Familie Klee mit Finn



 

Lenny & Sissy

Hallo Frau Wieber,

ja der Name Lenny ist geblieben, wir haben ihn und seine Schwester Sissy Mitte September bekommen (meine am 17.09.2016, bin gerade nicht zu Hause um nachzuschauen).

Lenny ließ sich leider nicht einfangen, er wollte einfach nicht in die Transportkiste, daher waren wir erst sehr spät beim Tierarzt…, mit seiner Schwester war es leichter. Aber sie ist heute auch eine totale Schmusekatze, während Lenny immer noch ein wenig Abstand hält, liegt bestimmt auch daran, das Sissy sich immer vordrängelt. Aber beide sind liebe, nette Tiere, es ist immer wieder eine Freude Sie zu beobachten… Ich muss Ihnen mal ein Foto schicken…


 

Lola

 
Hallo,
so sollte ein Bild aussehen.
Fast zufrieden.
Ich glaube, das ist der Beginn einer großen Freundschaft.
LG
Axel

Tuesday the 27th. - Joomla Site Templates